Die Sims 3: Erfahrungsbericht

buddy09_drm_sims3jpg

Das Spiel war relativ schnell installiert. Die Investition in einen neuen Rechner hat sich dann also doch gelohnt.

Auch lädt Sims 3 in angemessener Zeit.Ganz klasse ist das „ranzoomen“ aus der Nachbarschaft direkt in den Haushalt. Kein Ladebildschirm.
Ich war schwer begeistert.

Beim Erstellen und Einkleiden von Sims fiel mir gleich auf, dass man Sims als Vorlage speichern kann.
Bei Sims 2 musste man Sims im BodyShop erstellen, wenn man sie „als Vorlage“ nehmen wollte. Bei Sims3 geht es jetzt gleich im Spiel selbst.
Schön sind auch die selbst gewählten Farben und Muster, die man speichern kann. Einfach anklicken und übertragen. Fertig ist der farblich passende Look.

Die Auswahl der Kleidung ist übersichtlich. Es gibt nicht ein Modell mehrfach in verschiedenen Farben, weil man schließlich alles noch selbst anders färben kann.

Ich freue mich auf noch mehr Spass und werde euch auf dem laufenden halten 🙂

Advertisements

One Response to Die Sims 3: Erfahrungsbericht

  1. crazyhasi sagt:

    Klingt sehr interessant das Spiel. Aber bei dem schönen Wetter habe ich entschieden lieber auf dem Balkon zu sitzen als am PC. Obwohl ich natürlich auch auf dem Balkon vor meinem Laptop sitzen könnte, um mich endlich dem letzten Teil meiner Homepage zu widmen.
    Hoffe du bist schon weiter damit als ich
    Liebe Grüße Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: